Vize-Weltmeister David Murdoch gewinnt German Masters
vom 27.01.2013
Der schottische Vize-Weltmeister David Murdoch hat mit seinem Team die zweite Auflage der German Curling Masters im Rahmen der Curling Champions Tour souverän gewonnen. Die EM-Vierten aus Dänemark um Skip Rasmus Stjerne hatte im Finale gegen die erfahrenen Schotten klar das Nachsehen. Gleich im ersten End stahl Murdoch dem dänischen Rivalen, der mit dem Recht des letzten Steins gestartet war, zwei Steine. Nach einem Nuller-End im Zweiten, brachten drei weitere gestohlene Steine im dritten End schon die Vorentscheidung.

Murdoch und seine Mitspieler Greg Drummond, Scott Andrews und Michael Goodfellow dominierten die Partie und verwalteten die komfortable Führung sehr souverän, was die fachkundigen Zuschauer in der Hamburger Curlinghalle in Stellingen mit anerkennendem Applaus immer wieder honorierten. Es gelang dem dänischen Nationalteam lediglich im vierten End, einen Stein zu schreiben. Als Murdoch in End sechs seinerseits einen weiteren Stein zum 6:1 schrieb, gaben die Dänen die Begegnung vorzeitig verloren.

„Wir sind sehr stolz auf diesen Sieg“, sagte David Murdoch im Anschluss. „Wir haben mit dem Team hart trainiert und uns in diesem sehr starken Teilnehmerfeld durchgesetzt. Wir haben hier sehr gute Eisbedingungen vorgefunden und eine sehr gute Organisation. Wenn die Rahmenbedingungen vor Olympia 2014 es zulassen, werden wir nächstes Jahr sehr gern wiederkommen!“

Die drei deutschen Vertreter, das Team Allgäu mit Skip Andy Kapp, das Team Baumann sowie das Team Jahr vom gastgebenden CC Hamburg hatten das Viertelfinale verpasst.

Die vollständige Berichterstattung zu den German Curling Masters in Hamburg finden Sie unter www.curling-masters.de.
TERMINE
2018
02. März
World Wheelchair Championship
in Stirling (SCO)
02. März
29th Winter Universiade
in Krasnoyarsk (RUS)
16. März
World Women's Championship
in Esbjerg (DEN)
www.curlingticket.de