EM Damen: Zweite Niederlage für DCV-Team
vom 24.11.2013
Es fing für das Team von Skip Andrea Schöpp eigentlich gut an am Sonntagmorgen. Nach jeweils einem Stein für beide Teams in den ersten beiden Ends, konnte die erfahrene deutsche Curling-Frontfrau im dritten End drei Steine schreiben, so dass plötzlich eine recht komfortable 4:1-Führung auf den Scoreboards stand. Das gab aber nicht die nötige Sicherheit im Team. In den nächsten Ends konnte das Team der 27-jährigen dänischen Skip Lene Nielsen einen Stein schreiben und dann zweimal einen Stein stehlen. Es fiel den Deutschen nun immer schwerer, das aggressive Spiel der Nord-Europäerinnen zu verteidigen. Im siebten End zogen diese durch drei gestohlene Steine plötzlich von 4:4 auf 4:7 davon. Und auch wenn Schöpp danach auch mal wieder einen Stein schreiben konnte, so war die Partie doch damit schon nahezu aus der Hand gegeben. Nielsen konnte im neunten End mit einem sehr präzisen letzten Stein auf 9:5 erhöhen, so dass das Schluss-End gar nicht mehr gespielt wurde.
Damit geraten die DCV-Damen schon in Bedrängnis, denn nun wartet am Nachmittag um 16 Uhr der amtierende Weltmeister Schottland. Vollprofi Eve Muirhead, 23, und ihr Team haben bislang beide Partien gegen Russland und Lettland dominiert und klar gewonnen.
TERMINE
2018
02. März
World Wheelchair Championship
in Stirling (SCO)
02. März
29th Winter Universiade
in Krasnoyarsk (RUS)
16. März
World Women's Championship
in Esbjerg (DEN)
www.curlingticket.de