Damen-WM: Dritter Sieg gegen den WM-Gastgeber
vom 18.03.2013
Im fünften Vorrundenspiel der Curling-Weltmeisterschaft in Riga hat die deutsche Damenmannschaft ihren dritten Sieg einfahren können und konnte damit ihre Chancen auf das direkte Ticket für die Olympischen Spiele in Sotchi 2014 hoch halten. Das Quartett um Skip Andrea Schöpp liegt derzeit auf Rang drei – allerdings gleichauf mit fünf anderen Mannschaften, die alle ebenfalls drei Siege aus fünf Begegnungen zu Buche stehen haben. Einziges bislang ungeschlagenes Team ist Schweden, vor Schottland – mit einer Niederlage – auf Platz zwei.
Im Abendspiel bei der Curling-Weltmeisterschaft der Frauen in Riga traf Deutschland auf den bisher sieglosen Gastgeber aus Lettland. Die deutsche Vertretung übernahm von Beginn an die Initiative und konnte bereits im ersten End durch einen Take-Out mit 2:0 in Führung gehen. Lettland verkürzte mit einem Draw zwar zum 2:1, aber Andrea Schöpp und Co. kontrollierten die meiste Zeit die Partie. Beim Spielstand von 3:2 gingen beide Teams in die Pause. Nach einem ergebnislosen sechsten End fiel die Vorentscheidung im siebten Abschnitt. Kontrolliert setzten die deutschen Frauen ihr Spiel durch und konnten mit zwei weiteren Steinen auf 5:2 erhöhen. Nachfolgend zeigten sich die Gastgeber zwar bemüht, konnten aber dem deutschen Spiel Nichts entgegensetzen. Nach neun Ends setzte sich das Team des Deutschen Curling-Verbandes schlussendlich verdient mit 6:3 durch.
Bundestrainer Martin Beiser: „Wir haben das Spiel eigentlich über die gesamte Zeit im Griff gehabt und den Gegner nicht ins Spiel kommen lassen. Der Sieg ist mehr als verdient und wir liegen mit drei Siegen aus fünf Spielen im Soll.“

Morgen, Dienstag, 19. März, spielt das deutsche Team um 08:30 Uhr (MEZ +2) erst gegen China und am Abend 18:30 Uhr (MEZ +2) gegen Dänemark.
TERMINE
2018
02. März
World Wheelchair Championship
in Stirling (SCO)
02. März
29th Winter Universiade
in Krasnoyarsk (RUS)
16. März
World Women's Championship
in Esbjerg (DEN)
www.curlingticket.de