Damen_WM: Starkes Match gegen Titelfavorit Schweden
vom 21.03.2013
Mit einem starken Auftritt gegen WM-Favorit Schweden hat das deutsche Damenteam sich im vorletzten Gruppenspiel der WM im lettischen Riga Selbstvertrauen geholt für das vielleicht entscheidende letzte Match am heutigen Abend gegen Italien. Die Italienerinnen liegen nämlich direkt hinter dem DCV-Team in der Olympia-Gesamtwertung. Schweden gewann die hart umkämpfte Partie am Ende verdient mit 8:6 und sicherte sich vorzeitig Platz eins der Vorrunde.

Andrea Schöpp, Imogen Lehmann, Stella Heiß und Corinna Scholz sahen gegen Schweden schon zur Pause wie die sicheren Verlierer aus, als sie bereits mit 3:7 zurücklagen. Doch nach der Pause konnte Andrea Schöpp im sechsten End zwei Steine schreiben und im Anschluss sogar einen weiteren stehlen. Alles war wieder offen. Allerdings unterstrich der schwedische Skip Margaretha Sigfridsson in den nächsten drei Ends, warum sie mit ihrem Team bei dieser WM schon so früh klar auf Halbfinalkurs lag. Mit sehr gutem Defensivspiel wehrte sie alle Angriffe der Deutschen ab, schrieb im neunten End selbst noch einen Stein. Als Schöpp und Co. im letzten End keine Chance mehr hatten, selbst noch zwei Steine schreiben zu können, um ins Zusatz-End zu kommen, wurde die Begegnung beim Stand vom 8:6 für Schweden beendet.

Bundestrainer Martin Beiser: „Kompliment an die Mädels. Sie haben sich exzellent wieder herangekämpft, trotz des hohen zwischenzeitlichen Rückstands. Ich denke, dass war unser bestes Spiel bislang hier bei der WM. Man muss aber auch zugestehen, dass die Schwedinnen es am Ende auch hervorragend nach Hause gebracht haben.“


Das letzte Vorrundenspiel findet nun am heutigen Donnerstagabend um 18:30h gegen Italien statt.
TERMINE
2018
02. März
World Wheelchair Championship
in Stirling (SCO)
02. März
29th Winter Universiade
in Krasnoyarsk (RUS)
16. März
World Women's Championship
in Esbjerg (DEN)
www.curlingticket.de