CCT: Team Jahr in Edinburgh im Viertelfinale
vom 11.11.2013
Im Rahmen der Vorbereitung auf die Europameisterschaft und vor allem auf den Olympic Qualifier vom 10. bis zum 15. Dezember in Füssen war das Team von Skip John Jahr am vergangenen Wochenende bei den Edinburgh International Curling Championships, einem Turnier der Curling Champions Tour, am Start. Das Team, welches für Deutschland einen der letzten Startplätze für Olympia 2014 in Sotschi holen soll, schaffte in einem starken Feld immerhin den Sprung ins Viertelfinale.

Dabei verlief der Start in der Vorrundengruppe D gegen das finnische Team Rantamäki nicht unbedingt nach Maß. Mit dem Hammer versehen gelang dem Team Jahr wie auch dem Gegner im ersten End keine Punkte. Im zweiten gingen die Finnen in Führung, dann glich Jahr umgehend aus. Die Vorentscheidung in diesem Match fiel bereits im vierten End, als Rantamäki zwei Steine schreiben konnte. Zwar verkürzten die Deutschen anschließend noch einmal um einen Punkt auf 3:3, doch die nächsten beiden Ends gingen mit jeweils einem Stein an die Gegner, und die Partie endete nach sieben Ends mit einer 2:5-Niederlage.

Insgesamt eine recht ausgeglichene Partie lieferte sich das deutsche Team in Edinburgh gegen das polnische Team Cesarz. Nach zwei Nuller-Ends zu Beginn eröffnete das Team Jahr im dritten End mit zwei Steinen das Scoring. Cesarz legte zwar umgehend zwei Steine nach, aber die Hamburger stellten im fünften End den alten Abstand wieder her. Doch es wurde noch einmal eng, denn die nächsten beiden Ends gingen mit jeweils einem Stein an die Polen, die nach dem siebten End damit ausgeglichen hatten. Doch im achten und letzten End zeigte n die Deutschen eine Klasseleistung und legten gleich fünf Steine zum letztlich auch verdienten 9:4-Endstand.

Insgesamt recht souverän gewannen die Mannen vom CC Hamburg das dritte Spiel gegen die Schotten um den zweimaligen Weltmeister Warwick Smith. Wieder gab es im ersten End keine Punkte, aber nach dem dritten lagen Jahr und Co. mit 2:0 vorn. Das egalisierten die Schotten im vierten End, aber ging im fünften und auch im siebenten End erneut in Führung. Im achten konnten die favorisierten Schotten nicht mehr kontern, und so erhöhten die Deutschen noch auf den 5:3-Endstand.

Gegen Graham Shaw, ebenfalls ein schottischer Skip, und sein Teammusste man früh einem 0:2-Rückstand hinterherlaufen, doch ab dem dritten End hatte das Team Jahr die Partie weitestgehend im Griff und gab nur noch ein Ende - das fünfte - mit einem Stein ab. Wieder trumpften die Deutschen gerade zum Ende auf. Endstand 7:3!

Ein guter Schlussspurt musste auch gegen die Niederländer um Skip Jaap van Dorp her. Der konnte im ersten End stehlen, doch Jahr glich direkt aus. Bis zum fünften End lag das deutsche Team jedoch mit 1:4 zurück. Doch der Endspurt saß erneut: Drei Steine im sechsten End bedeuteten den Ausgleich, und im siebten (2 Steine) und achten End (1) fuhr man den klaren 7:4-Sieg ein.

Im Viertelfinale bekam man es mit einem weiteren schottischen Gegner zu tun, und wieder "verschliefen" die Deutschen die Anfangsphase. Nach einem Nuller-End zu Beginn gewann das Team von Skip Logan Gray die nächsten drei Ends mit jeweils einem Stein, ehe das Team Jahr erst im fünften End zum ersten Mal punkten konnte. Doch diesmal blieb der Endspurt aus, die Schotten verteidigten ihren Vorsprung clever und zogen mit einem 4:2-Sieg ins Halbfinale ein. Damit stand für das Team Jahr am Ende der geteilte fünfte Platz zu Buche.

Ab dem Halbfinale war es eine rein schottische Angelegenheit in Edinburgh. Im Finale setzte sich schließlich das Team des 2012er Vizeweltmeisters David Edwards klar mit 9:3 gegen Ross McCleary und sein Team durch.

Nur ein weiteres Team, welches auch beim Olympic Qualifier in Füssen an den Start gehen wird, war auch in Edinburgh dabei. Die Finnen um Skip Aku Kauste verpassten mit einer Bilanz von 3:2-Siegen jedoch das Viertelfinale.
TERMINE
2018
02. März
World Wheelchair Championship
in Stirling (SCO)
02. März
29th Winter Universiade
in Krasnoyarsk (RUS)
16. März
World Women's Championship
in Esbjerg (DEN)
www.curlingticket.de