DCV: Abschied von Bundestrainer Thomas Lips
vom 21.04.2017
Nach drei Jahren Entwicklungsarbeit beim Deutschen Curling-Verband sagt Bundestrainer Thomas Lips jetzt zum Saisonende 2016/2017 adieu. Der 47-Jährige hat ein Angebot seines Schweizer Heimatverbandes angenommen, dort hauptamtlicher National-Coach der Herren-Auswahl zu sein. „Für mich war es eine Ehre, diesen Job in Deutschland machen zu dürfen“, so Lips. „Für den nächsten olympischen Zyklus wird es noch mehr darauf ankommen, talentierte Jugendliche in die Top-Teams zu integrieren und weiterzuentwickeln. Gleichzeitig bin ich mir sicher, dass durchaus Chancen da sind für die aktuellen Teams, sich beim Olympic Qualifier noch für Pyeongchang zu qualifizieren.“

DCV-Präsident Bernhard Mayr bedauerte den Abschied des Schweizers, zeigte aber auch Verständnis für die Entscheidung: „Wenn man in seinem Heimatland als Bundestrainer arbeiten kann, ist das sicher immer eine besondere Herausforderung. Thomas Lips hat uns in der leistungssportlichen Umstrukturierungsphase hervorragend begleitet und sehr geholfen, die neuen Anforderungen von DOSB und BMI für unseren Verband umsetzbar zu machen. Die Ergebnisse der Nationalteams haben sich bei Europa- und Weltmeisterschaften zuletzt immer nach oben entwickelt. Da müssen wir jetzt ansetzen, um im Dezember beim Olympic-Qualifier doch noch einen oder vielleicht ja sogar zwei Startplätze für Olympia 2018 zu realisieren. Gleichzeitig werden wir uns schnellst möglich in aller Gewissenhaftigkeit auf die Suche nach einem Trainer begeben, der uns dann auch dabei hilft, die vorhandenen Talente mittel- und langfristig in die internationale Spitze zu führen.“
TERMINE
2017
03. Januar
World Junior-B Curling Championships 2018
in Lohja (FIN)
25. Januar
DM Mixed Doubles
in Geising
09. Februar
Olympische Winterspiele 2018
in PyeongChang (KOR)
www.curlingticket.de