Gelungener Start in Gehörlosen-EM 2018
vom 19.03.2018
Spielbericht vom 17.03.2018 (Spiel 1/ Damen)
2nd Deaf Curling Championships 2018
Ukraine vs Deutschland
(Tag 1) Am 17.03.2018 startete die 2nd Deaf Curling Championships 2018 in der Schweiz/ Schaffhausen.
Aufstellung (Game-Line-Up-Form):
1. Dresen Nicole (Skipper)
2. Eicker Andrea
3. Schmauser Andrea
4. Burz Christin (Vizeskipper)
Ersatz: Hartig Yvonne
Gelungener Start in das Turnier der Damen!
Nach einer intensiven Erwärmung konnte die 2nd Deaf Curling Championships dann endlich für die Damen starten. Positiv gelaunt ging es im Anschluss auf die Eisfläche in die Wettkampfarena Curling. Bereits nach dem ersten End führte das Team Germany/Frauen schon mit 1:0 gegen ihre „Gegner“ aus der Ukraine. Bereits im zweiten End konnten die deutschen Damen dann den Spielstand schon auf 4:0 erhöhen. Im dritten End konnte ein weiterer Punkt erzielt werden. Somit stand es dann nach 3 Ends schon 5:0 für die Frauennationalmannschaft aus Deutschland. Im vierten End konnten die ukrainischen Damen dann aber den Punkteabstand auf 5:2 verkürzen. Nach einer 5 Minuten Pause ging es dann im Anschluss erfolgreich weiter. Berits nach 6 Ends stand es dann schon 7:2 für Team Germany. Nach 9 Ends – mit einem Stand von 9:4 – gab das Team Ukraine auf und es erschien der finale Endstand von 9:4 auf dem „Scoreboard“. Weiter so! Der Grundstein ist somit erfolgreich gelegt. Gratulation an alle Damenprobanden.

Spielbericht vom 18.03.2018 (Spiel 1/ Herren)
2nd Deaf Curling Championships 2018
Deutschland vs Finnland
(Tag 2) Am 18.03.2018 ging die 2nd Deaf Curling Championships 2018 in der Schweiz/Schaffhausen weiter.
Aufstellung (Game-Line-Up-Form):
1. Schorer Christian
2. Maier Ulrich
3. Schmauser Michael (Skipper)
4. Haas Wolfgang
Ersatz: Groh Jörg
Niederlage der Herren Team Deutschland gegen ein stark eingespieltes Team Finnland
Am Tag 2 der 2nd Deaf Curling Championships in Schaffhausen ging die „Großveranstaltung“ dann auch für das Männerteam aus Deutschland los. Top motiviert und voller Vorfreude sollte die Europameisterschaft für die Curlingnationalmannschaft Deutschland der Herren am Sonntag, den 18.03.2018 starten. Nach der Erwärmung in der Umziehkabine durch den Landestrainer des BGS Michel Gerald Bauer ging es schon zum „warmspielen“ auf das Eis in der Curlingarena. Pünktlich um 13.00 Uhr – nach einer kurzen Eröffnung in einer Linie als Aufstellungsform – konnte das „Match“ beginnen. Leider begann das erste End nicht so überragend. Ferner stand es nach dem ersten End schon 2:0 für das Männerteam aus Finnland. Im zweiten End konnten die Finnen dann sogar auf 4:0 erhöhen. Darauffolgend stand das dritte End schon an. Diesmal konnte die Nationalmannschaft der finnischen Herren sogar 4 Punkte erringen und den Spielstand auf 8:0 erhöhen. Nichts desto trotz waren die Männer gewillten den Bock noch umzustoßen. Das nächste End konnte leider auch nicht positiv gestaltet werden. Dieses Mal konnten die Skandinavier ihren Vorsprung auf 11:0 erhöhen. Das fünfte und letzte End vor der Halbzeitpause konnten die Deutschen dann für sich entscheiden und einen Punkt auf ihrer Habenseite verbuchen. Ferner war der aktuelle Spielstand nun 11:1.
Im Anschluss standen 5 Minuten Pause an. Bundestrainer Erlewein wiess das Team auf einige Fehlerdetails hin und besprach die weiteren Taktikvorgaben. Nach der Pause ging es in der Tat nicht allzu erfreulich weiter. Im sechsten End konnten die Finnen die Führung weiter ausbauen. Der Spielstand lag nun bei 15:1. Im Anschluss gab das Team der Herren aus Deutschland auf, da es nun unmöglich war, den Spielstand ins positive zu wenden. Wir, der Deutsche Gehörlosen-Sportverband gratulieren einer starken Mannschaft aus Finnland zu dem verdienten Sieg. Die Zuschauer konnten sehen, dass das Team aus dem Norden sehr erfahren und eingespielt war und ist. Die Routine von sehr vielen Jahren – auch gemeinsames Spielen in dieser Formation – konnte wahrgenommen werden. Kopf hoch Männer! Weiter geht es!

Spielbericht vom 18.03.2018 (Spiel 2/ Herren)
2nd Deaf Curling Championships 2018
Russland vs Deutschland
(Tag 2) Am 18.03.2018 ging die 2nd Deaf Curling Championships 2018 in der Schweiz/Schaffhausen weiter.
Aufstellung (Game-Line-Up-Form):
1. Schorer Christian
2. Haas Wolfgang
3. Maier Ulrich (Vizeskipper)
4. Schmauser Michael (Skipper)
Ersatz: Groh Jörg
Gegner aus Russland war zu stark
Nach einer kurzen Verschnaufpause stand schon das Spiel 2 an dem heutigen Tag – Sonntag der 18.03.2018 – für die Männer Team Deutschland an. Nun mussten die Köpfe nach der Auftaktniederlage wieder frei werden, da ein „schwerer“ Gegner mit der Nation Russland wartete und bevorstand. Nach einer genauen Analyse und Besprechung – im Anschluss an die Partie gegen die Finnen – durch den Trainer Helmar Erlewein über das Auftaktmatch, wurde sich nun der nächsten Spielpaarung gegen die Russen gewidmet. Coach Erlewein zeigte auf einer Tafel nun die Taktik auf. Außerdem wurde das Game-Line-Up bekannt gegeben und besprochen. Gleich danach erwärmte der Sportkoordinator/Landestrainer Bauer das Herren- und Damenteam gemeinsam mit effektiven und funktionalen Übungen. Diese beinhaltete Mobilisation der Gelenke, Dehnungen und curlingspezifische Trainingsformen. Dies war von Nöten, da die Damennationalmannschaft parallel dazu ein Match gegen die Nation Polen bestreiten musste. Somit konnten beide Teams zusammen erwärmt werden. Im Anschluss betraten beide Teams den „Curlingspielort“ und konnten sich auf den jeweiligen Bahnen einspielen. Nach einer kurzen, zeremoniellen Begrüßung der Teams, welche um 19.00 ihre Matches auszutragen hatten, konnte Spiel 2 angepfiffen werden. Das erste End konnte leider nicht allzu positiv für das Männerteam aus Deutschland gestaltet werden, da die Nation Russland diese für sich mit 4:0 gestalten konnte. End 2 wiederum wurde von den Russen für sich entschieden. Ferner lag der Zwischenstand nun bei 6:0 für die Russen. End 3 wurde erneut zu Gunsten Russlands entschieden. Nun stand es schon 9:0 für die russischen Männer. Das anschließende End konnten die „Germans“ dann für sich entscheiden. Neuer Spielstand war nun 9:1. End Nummer 5 folgte jetzt schon. Dieses konnte die Equipe aus Russland für sich entscheiden. Neuer Spielstand war 10:1. Nach der Pause konnten die Deutschen das Blatt leider nicht wenden. Nach dem sechsten End, welcher auch an die Russen ging, gab das Team Germany auf, da es nun kaum mehr möglich war den Sieg einzufahren. Wir, der Deutsche Gehörlosen-Sportverband gratulieren der russischen Mannschaft herzlich zu dem Erfolg. Nun gilt es die nächsten, anstehenden Aufgaben positiv zu bewältigen und den Fokus darauf zu richten. In den nächsten Tagen stehen noch weitere Spiele an. Wir drücken die Daumen dabei. Frisch motiviert soll die nächste Woche nun angegangen werden.

Spielbericht vom 18.03.2018 (Spiel 2/ Damen)
2nd Deaf Curling Championships 2018
Deutschland vs Polen
(Tag 2) Am 18.03.2018 ging die 2nd Deaf Curling Championships 2018 in der Schweiz/Schaffhausen weiter.
Aufstellung (Game-Line-Up-Form):
1. Dresen Nicole (Skipper)
2. Eicker Andrea
3. Schmauser Andrea
4. Burz Christin (Vizeskipper)
Ersatz: Hartig Yvonne
Sieg 2 für die Damen
Nachdem bereits am Vortag die Damen aus der Ukraine mit 9:4 besiegt wurden, war es nun das Ziel, genau so weiter zu machen. Nach effektiven Regenerationsmaßname durch die Physiotherapeutin Maria Willmerdinger und den Landestrainer des BGS Bauer Michel Gerald, welcher ein spezielles „Cool-Down“ Programm für die Athletinnen durchführte, galt es nun sich auf den Gegner aus Polen einzustellen. Dieser „Konkurrent“ stand nun auf der Tagesordnung.
Nach einer kurzen Busfahrt aus Deutschland in das nahe gelegen Schaffhausen in der Schweiz erwärmte der Sportkoordinator/Landestrainer Bauer das Herren- und Damenteam gemeinsam mit effektiven und funktionalen Übungen. Diese beinhaltete Mobilisation der Gelenke, Dehnungen und curlingspezifische Trainingsformen. Dies war von Nöten, da die Herrennationalmannschaft parallel dazu ein Match gegen die Nation Russland bestreiten musste. Somit konnten beide Teams zusammen erwärmt werden. Im Anschluss betraten beide Teams den „Curlingspielort“ und konnten sich auf den jeweiligen Bahnen einspielen. Nach einer kurzen, zeremoniellen Begrüßung der Teams, welche um 19.00 Uhr ihre Matches auszutragen hatten, konnte Spiel 2 der Damen angepfiffen werden. Das erste und zweite End konnte leider nicht positiv für das Damenteam aus Deutschland gestaltet werden, da die Nation Polen diese für sich mit 3:0 gestalten konnte. End 3 hingegen ging ans Team Germany/Damen. Ferner war der neue Spielstand 5:3 für die deutschen Damen. End 4 und 5 wurde ebenfalls von den Damen aus Deutschland für sich entschieden. Spielstand: 9:3. Jetzt stand die Halbzeitpause an. Trainer Erlewein besprach einige Details (Taktik usw.) mit dem Damenteam. Nach der kurzen Halbzeitpause stand End 6 auf dem Programm. Dieser konnte zu Gunsten von Polen entschieden werden. Spielstand 11:4. End 7 war nun dran! Nach einer Klasse Leistung der „Ladies“ gab das Team aus Polen nach diesem End auf. Finales Ergebnis war nun 15:4 für Team Germany. Wir, der DGS, gratulieren zu dieser tollen Leistung. Zwei Matches 2 Siege. So kann es nun weitergehen. Sportliche Grüße an das gesamte Team!
(Michel Gerald Bauer/Foto:DGS)
TERMINE
2018
02. März
World Wheelchair Championship
in Stirling (SCO)
02. März
29th Winter Universiade
in Krasnoyarsk (RUS)
16. März
World Women's Championship
in Esbjerg (DEN)
www.curlingticket.de